Liebe Besucher unserer Faschingskonzerte,

dieses Jahr fehlt uns etwas. Uns – und vielleicht auch Ihnen.

Was bis letztes Jahr noch fester Bestandteil unseres Jahresablaufs war, vom Sammeln von Ideen und Zusammenstellen einer Geschichte über das Aussuchen und Umtexten der Musikstücke bis hin zur Umsetzung der Faschingskonzerte auf der Bühne des Sparkassensaales – dieses Mal muss es ausfallen.

Eigentlich heißt es ja „Lachen ist gesund“.

Aber wenn bei einem Konzert nicht nur die Fröhlichkeit, sondern auch andere Dinge ansteckend sein können, dann geht die Gesundheit vor.

Und ein rein digitales Format können wir uns für unsere Faschingskonzerte nicht vorstellen: Schließlich spielen wir ja nicht nur für Sie, sondern auch mit Ihnen, wenn im Sparkassensaal regelmäßig die Grenzen zwischen Akteuren und Zuschauern fallen.

Wer je zu Gast in einem unserer Konzerte war, der weiß, wovon wir sprechen.

Machen wir also das Beste daraus, auch wenn’s schwer fällt:

Halten wir zusammen – trotz Abstand.

Bleiben wir anderweitig in Kontakt – trotz physischer Kontaktbeschränkungen.

Und freuen wir uns auf die Zeit danach.

Wir tun das, indem wir uns heute schon Gedanken zum nächsten Faschingskonzert machen.

Denn das können wir Ihnen versprechen: Aufgeben ist keine Option!

Dazu ist uns allen und hoffentlich auch Ihnen diese Art von Klamauk, die trotz aller Gaudi auf Ideenreichtum und musikalische Qualität setzen möchte, zu sehr ans Herz gewachsen.

Damit Ihnen die Zeit bis zum nächsten Mal nicht allzu lang wird, haben wir Ihnen ein paar digitale Schmankerl aus den letzten Jahren zusammengestellt, die Sie sich unter dem folgenden Link ansehen können:

https://www.youtube.com/user/ChorFFB/videos

Natürlich ist das kein Ersatz für die Atmosphäre vor Ort, die für uns mit dem Betreten der Garderobe und des Saales beginnt und mit dem Absacker nach dem oder den Konzerten endet. Aber vielleicht erinnern Sie sich ja mit einem Lächeln an die eine oder andere Szene zurück. Das würde uns freuen.

Und noch etwas würde uns freuen:

Sie beim nächsten Faschingskonzert, das es sicherlich geben wird, wieder begrüßen zu dürfen.

Denn, das sei an dieser Stelle gesagt, auch und gerade Sie, unser Publikum, fehlen uns.

In diesem Sinne: Bleiben Sie uns treu und – bleiben Sie gesund!

Ihre Jens Hunecke und Rafael Hösel